Classic Ponys – die Vollblüter im Miniformat

Classic Ponys – die Vollblüter im Miniformat

Das Classic Pony ähnelt optisch einem kleinen Vollblüter und zeichnet sich durch Mut, Lernwilligkeit und Intelligenz aus.

Norwegisches Fjordpferd - Das ideale Freizeitpferd

Für viele Pferdefreunde hat sich das Norwegische Fjordpferd zu einem idealen Freizeitpferd etabliert. Sie gelten als nervenstark, robust und zuverlässig – für viele Reiter unverzichtbare Eigenschaften, die sich in der charmanten Pferderasse widerspiegeln.

Das robuste und unkomplizierte Norwegische Fjordpferd gehört zu den ältesten Pferderassen Europas.

Im deutschsprachigen Raum bezeichnet man diese Rasse oft als Norweger, Fjordpferd oder Fjordpony.  Die korrekte Bezeichnung der Rasse ist das Norwegische Fjordpferd.
Wie der Name schon sagt, stammen die Ponys aus dem Küstenbereich Norwegens. Auch wenn die Norwegischen Fjordpferde in Deutschland weit verbreitet sind, ist das Hauptzuchtgebiet Skandinavien.

In unserem Rasseportrait erfahren Sie mehr über die idealen Freizeitbegleiter.

... mehr lesen

Die positiven Charaktereigenschaften des Reitponys machen die kleinen Allrounder zu etwas ganz Besonderem. Sie eignen sich für alle Sparten des Reit- und Fahrsports und können nicht nur von Kindern, sondern auch von leichten Erwachsenen problemlos geritten werden.

... mehr lesen
Shetlandpony - Optimal für Kinder und perfekt im Fahrsport
Haflinger, Edelbluthaflinger - Der leistungsbereite Allrounder

Das ursprünglich stämmig gebaute Arbeitspferd aus Südtirol hat sich durch eine lange Veredlungsphase zu einem beweglichen und eleganten Reitpferd entwickelt.
Mit seiner seidig weißen Mähne, dem fuchsfarbenen Fell, dem hellen Schweif und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist es dem Pony aus den österreichischen Alpen in kürzester Zeit gelungen, einen großen Kreis von Freizeitreitern und Freizeitfahrern rund um den Erdball für sich zu gewinnen.
Trotzdem hat das robuste Gebirgspferd immer noch mit zahlreichen Vorurteilen zu kämpfen. Von seinen Gegnern wird es als stur und eigensinnig charakterisiert oder auch als „blonde Gefahr“ diffamiert.

Welche Eigenschaften das kleine Gebirgspferd mitbringt und wie vielseitig seine Einsatzmöglichkeiten sind, erfahren Sie in diesem Rasseportrait.

... mehr lesen

Der ausgeglichene Charakter und die auffällige Farbgebung machen das Mini Appaloosa zu etwas ganz besonderem. Vor allem als Fahr- und Kinderpony gewinnen sie immer mehr Anhänger. In dem folgenden Portrait erfahren Sie mehr über das Exterieur und Interieur sowie die Zuchtgeschichte und das Einsatzgebiet der kleinen Ponys.

... mehr lesen
Connemaras – die vielseitigen Ponys für Familie und Sport

Das Connemara Pony erlebt mittlerweile einen Aufschwung in Deutschland - denn sie sind viel mehr als einfach nur ein Pony.

Die Region Connemara liegt im Westen Irlands und ist bekannt für ihre Schönheit, gleichzeitig aber auch für ihre kargen, wilden Gebiete, die für Mensch und Tier nicht immer eine gute Lebensgrundlage sind.

Heide- und Moorgebiete wechseln sich mit hohen, kantigen Bergen ab, weshalb Connemara nur dünn besiedelt ist. In dieser Landschaft leben die Connemara Ponys, die einzige Rasse, die ihren Ursprung in Irland hat.
Dort werden die Tiere seit je her als Reit- und Arbeitsponys genutzt und haben sich aufgrund ihrer Fähigkeiten auch zu Sportpferden entwickelt.

Erfahren Sie mehr über das Connemara Pony in unserem Rasseportrait.

... mehr lesen
Link: Abo abschließen RP Ponys & Kleinpferde

Quarter Pony

Arlett Ruhtz | 18.06.2012

Quarter Pony

Klein, quirlig und mit ganz viel Herz - Das Quarter Pony ist in Deutschland noch eine vergleichsweise junge Rasse. In erster Linie sind sie im Westernsport beheimatet. Doch auch im Dressursport, beim Springreiten oder dem Distanzreiten heimsen sie auf internationalem Parkett große Erfolge ein.

Wir haben Karin Tillisch, European Director der Quarter Horse Association, besucht und uns am Beispiel des Hengstes Blues Starlight zeigen lassen, was für ein Quarter Pony typisch ist.

... mehr lesen
Islandpferde - Die Spezialisten in fünf Gangarten

Eine 20-köpfige Herde von Pferden, mit schnaubenden Nüstern, klappernden Hufen, üppigen Behängen und langer Mähne galoppiert über den breiten Flusslauf einer kargen, vulkanisch geprägten Landschaft – Islandpferde in ihrer Heimat Island. Das Land und die Vierhufer verbindet eine lange gemeinsame Geschichte. Isoliert und fern von anderen Pferderassen lebte das Islandpferd hier über Jahrhunderte und konnte sich so zu dem familienfreundlichen, vielseitig einsetzbaren und robusten Pferd entwickeln, das auch hierzulande so geschätzt und geliebt wird.

Familienfreundlich und leistungsstark – Eigenschaften, die die beliebte Pferderasse aus dem Norden Europas vereint. Wir haben eines der ältesten Islandpferdegestüte Deutschlands besucht und zeigen, wie das selbstbewusste Gangpferd hierzulande lebt.

... mehr lesen
Link: weitere Artikel -RP- Ponys & Kleinpferde