Freestyle Horse Agility: Bauanleitung Reifensprung

Freestyle Horse Agility: Bauanleitung Reifensprung

Der Reifensprung kann mit etwas handwerklichem Geschick ganz leicht nachgebaut werden.

Die Hindernisse für das Freestyle Horse Agility sind in der Regel aus einfachen Materialien leicht nachzubauen.
Dies gilt vor allem für den Torbogen, die Vorstufe für das Training von Tunnel oder Reifensprung.
Handwerkliches Geschick ist für dieses Hindernis kaum erforderlich.

... mehr lesen

Die Wippe gilt als relativ spektakuläres Hindernis in einem Freestyle Horse Agility Parcours. Doch in der Regel meistern die Pferde diese Herausforderung bereits nach wenigen Trainingseinheiten.

Besonders wichtig für das Training an der Wippe ist die Auswahl des richtigen Aufstellungsortes. Sie sollte grundsätzlich auf ebenem Boden und mit großzügigem Abstand zu anderen Hindernissen oder eventuell vorhandener Einzäunungen aufgestellt werden. Denn bei Bedarf muss ausreichend Freiraum vorhanden sein, damit das Pferd auch ohne Gefahr für sich und andere wegspringen kann. Aufgrund des relativ hohen Eigengewichts empfiehlt es sich, dieses Hindernis in der Nähe seiner Lagerstätte zu platzieren – wenn es nicht grundsätzlich im Freien verbleibt.

... mehr lesen
Freestyle Horse Agility 1/3 - Die freie Arbeit mit dem Pferd
Freestyle Horse Agility: Stangengasse

Freestyle Horse Agility ist für Mensch und Tier in allen Altersgruppen eine hervorragende Alternative zum täglichen Reitpensum. Das Pferde-Magazin.info stellt in den nächsten Wochen die einzelnen Übungen und das erforderliche Equipment vor.
Erfahren Sie mehr zum Grundlagentraining mit zwei Stangen und kleinen Übungsvariationen mit großer Lernwirkung.

... mehr lesen
Freestyle Horse Agility: Die Hohe Gasse

Wie bei jedem neuen Hindernis beginnt auch hier die Trainingseinheit mit dem Kennenlernen der neuen Teilstation.

Das Pferd erfasst einen Gegenstand nur dann räumlich, wenn es diesen mit beiden Augen (also von der rechten und der linken Seite) erfasst hat.

Die „Hohe Gasse“ ist besonders gut geeignet zur Vorbereitung auf die Teilstationen „Tunnel“ und „Reifensprung.

... mehr lesen
Link: weitere Artikel - A&E - Kolumne

Der Steg stellt vor allem wegen der aus Sicht der Pferde ungewohnten Oberfläche und seiner Trittgeräusche für viele Vierbeiner eine Herausforderung dar.
Bevor der Steg in Angriff genommen wird, sollte das Pferd die Stangengasse erfolgreich absolviert haben. Dies bedeutet, dass beim Passieren dieses Hindernisses weder die am Boden liegenden Stangen berührt, noch über diese hinweggetreten werden.

... mehr lesen

Freestyle Horse Agility ist für Mensch und Tier in allen Altersgruppen eine hervorragende Alternative zum täglichen Reitpensum, bei der zahlreiche und vielfältige Hindernisse ein abwechslungsreiches Training ermöglichen. Das Pferde-Magazin.info stellt in den nächsten Wochen die einzelnen Übungen und das erforderliche Equipment vor.

Die Einstiegsübung für das Freestyle Horse Agility ist üblicherweise der Slalom. Für den Aufbau der Slalomreihe ist es dabei unerheblich, ob professionelles Equipment in Form von Slalomstangen und Pylonen verwendet werden. Alternativ können Weidepfosten, Eimer oder sogar Handtücher bzw. sonstige Markierungshilfen eingesetzt werden.

Im Slalom um Pylonen. Eine eindeutige Körpersprache ist der Schlüssel für den Erfolg. Ausbilderin Corinna Ertl gibt Ratschläge für eine erfolgreiche Freiarbeit.

... mehr lesen

Der Tunnel zählt zu den anspruchsvollsten Hindernissen in einem Freestyle Horse Agility Parcours.

Die Länge und Breite kann ganz individuell gebaut werden, denn auch hier kommt es auf die Pferdegröße und auf den zur Verfügung stehenden Platz an.

... mehr lesen
Freestyle Horse Agility: Torbogen

Die Höhe des Torbogens richtet sich vor allem nach der Widerristhöhe des Pferdes. Am Anfang empfiehlt es sich jedoch, einen kleinen Spielraum nach oben einzuplanen.

Der Torbogen, auch Halbreifen genannt, ist eine Vorstufe zum Tunnel und Reifensprung. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr zu der Übung, dem erforderlichen Equipment sowie dem Ablauf.

... mehr lesen
Freestyle Horse Agility 2/3 - Mit Sicherheit durch den Parcours

Freestyle Horse Agility ist sowohl für Pferde, als auch für ihre Besitzer eine tolle Alternative und Ergänzung zum täglichen Training. Doch auch hier ist - wie in allen Bereichen des Pferdesports - Sicherheit ein zentrales Thema. Neben der richtigen Ausrüstung für das Pferd und die Führperson erhöht vor allem ein vorausschauender Umgang mit dem Tier das Sicherheitspotential.

Erfahren Sie mehr über das sichere Horse Agility Training.

... mehr lesen

Das Training mit unterschiedlichen Bodenbelägen stellt für viele Pferde eine echte Herausforderung dar. Denn die Wahrnehmung für so kurze Distanzen ist beim Fluchttier Pferd nicht besonders gut ausgeprägt.

Die Plastikplane ist ein preiswertes, aber oftmals durchaus anspruchsvolles Hindernis im Freestyle Horse Agility-Parcours.

... mehr lesen